Schnellkontakt: redaktion@northeim-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Immobilien

05.10.2016 - 07:24 Uhr

Römisch-germanisches Schlachtfeld am Harzhorn: Erfolgreiche Sommer-Saison geht dank goldenem Herbst in eine zweite Runde

Northeim/Bad Gandersheim/Kalefeld (lpd). Das römisch-germanische Schlachtfeld am Harzhorn stand in diesem Jahr wieder verstärkt im Fokus der Öffentlichkeit. Nach der großen Landesausstellung "Roms vergessener Feldzug. Die Schlacht am Harzhorn" in Braunschweig, konnten die Besucher jetzt, zwei Jahre später, die römischen Militaria nun im Portal zur Geschichte im Rahmen der Sonderausstellung "Römer und Germanen im Kloster Brunshausen bestaunen.

Gemeinsam mit dem Bezirksarchäologen Dr. Michael Geschwinde, der Kreisarchäologin Dr. Petra Lönne und den Harzhorn-Guides konnte das Portal zur Geschichte rund um die Sonderausstellung ein vielfältiges Programm mit einer Vortragsreihe, Ferienpassaktionen, einem Römer-und-Germanen-Fest sowie speziellen Angeboten für Schulklassen realisieren. Viele Gruppen nutzten auch das Angebot einer Kombiführung, bei der sie mit einem Harzhorn-Guide sowohl das authentische Schlachtfeld als auch die Sonderausstellung in Brunshausen besuchen konnten.

Krönenden Abschluss des ereignisreichen Sommers bildete am 11. September der Tag des offenen Denkmals. Die strahlende Herbstsonne lockte an diesem Sonntag viele Besucher ans Harzhorn. Um das Schlachtgeschehen am Harzhorn sowie Technik und Alltag in der römischen Armee zu verstehen und zu erleben, konnten die großen und kleinen Besucher an kostenlosen Kurzführungen teilnehmen, living history präsentierende Römer und Germanen ausfragen und sich im Bogen- oder Katapultschießen sowie im Korn mahlen üben.

In einem Quiz konnten die Besucher ihr neu erlerntes Wissen sogleich testen und mit ihren ausgefüllten Fragebögen an einem Gewinnspiel teilnehmen. Besonderes Highlight war das Nachstellen der römischen Schildkrötenformation, für die das Harzhorn-Team eigens in diesem Jahr neue Schilde angeschafft hatte. Das Programm wurde vom Heimatverein Oldenrode und der Freiwilligen Feuerwehr Düderode durch Gegrilltes, leckere Kuchen und kühle Getränke ergänzt.

Das Harzhorn-Team bietet weiterhin ganzjährig öffentliche Führungen an: In der Sommersaison ist das Informationsgebäude an Sonntagen von 11 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Die regulären Führungen finden um 11:30 Uhr und um 14 Uhr statt. In der Wintersaison (1. November bis Ende März) gelten sonntags verkürzte Öffnungszeiten. Das Gebäude ist von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Die reguläre Führung findet um 14 Uhr statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Weitere Infos gibt es unter www.roemerschlachtamharzhorn.de.

Foto: Michaela Hundertmark

Römisch-germanisches Schlachtfeld am Harzhorn: Erfolgreiche Sommer-Saison geht dank goldenem Herbst in eine zweite Runde - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv