Schnellkontakt: redaktion@northeim-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Immobilien

11.11.2016 - 11:25 Uhr

Erlesenes Teilnehmerfeld beim „KSN+VGH Junior Cup 2016“ - Bundesliga-Atmosphäre in Northeim

Northeim (mhn/hakö). Auf Jugendfußball der Extraklasse dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer am Wochenende des 10./11. Dezember in Northeim freuen. Dem FC Eintracht Northeim als Ausrichter des „KSN+VGH Junior Cup 2016“ ist es gelungen, ein erlesenes Teilnehmerfeld – gespickt mit Nachwuchsmannschaften unterschiedlicher Bundesligisten – in die Region zu holen. Erstmals dabei ist auch der FC Eintracht Northeim, nachdem der Fusionsprozess mit dem JFV Northeim in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen wurde.

Auf der Pressekonferenz am Freitagvormittag, auf der Gernot Bollerhei (Marketing-Chef der KSN) die Begrüßung vornahm und die gute Partnerschaft mit dem FC Eintracht Northeim hervorhob, von einem sehr familiären Tunier sprach, verdeutlichten die Verantwortlichen des FC Eintracht Northeim, dass ein Turnier dieser Art mit guter Besetzung nicht ohne weitreichende Hilfe zu stemmen sein. Der Dank gehe an alle Eltern, Freunde und Bekannte, die eine Unterbringung der Jugendspieler in Gastfamilien ermöglichen. Zu nennen seinen auch die zahlreichen Ehrenamtlichen, ob nun im Vorder- oder Hintergrund.

Dass ein Turnier dieser Kragenweite auch nicht ohne tatkräftige Unterstützung von Sponsoren möglich ist, sollte klar sein. Der FC Eintracht Northeim dankte den Hauptsponsoren – der Kreissparkasse Northeim und der VGH, den zahlen Premium-Sponsoren und Turnierpartnern. Und als wären die Namen der Vereine nicht schon hochkarätig genug, wurden auch Spieler genannten, die bereits im Rahmen dieses Turniers in Northeim waren - Götze, Sané oder auch Holtby wurde genannt. 

Bundesliga-Luft in Northeim 

Das vierzehn Teilnehmer starke Feld bereitet bereits beim Aufzählen der Namen Spaß. Neben der U14 des FC Eintracht Northeim werden die U14 Mannschaften des FC St. Pauli, 1.FC Köln, SV Werder Bremen, Hamburger SV, TSG 1899 Hoffenheim, Hertha BSC Berlin, VfL Wolfsburg, FSV Mainz, Bayer 04 Leverkusen, VfB Stuttgart, Jahn Regensburg und SV Darmstadt 98 auflaufen. So wundert es nicht, dass Regionaldirektor Ulf Hasse von der VGH von „hochklassigem und gutem Fußball“ sprach. Es werde in der Halle ein guter Fußball gespielt, mit Begeisterung auf den Rängen,es mache ganz einfach Spaß professionell zusammenarbeiten, fügte Hasse an.

Besondere Motivation sollten die U14-Spieler durch den Besuch von Michael Feichtenbeiner erhalten. Feichtenbeiner ist seit Juli 2015 Trainer der Mannschaft der U15 des DFB.

Der Modus

Die Vorrunde des Turniers wird am 10. Dezember in zwei Gruppen zu je sieben Mannschaften ausgespielt. Die Plätze eins bis vier qualifizieren sich für die Finalrunde, die weiteren Plätze gehen in eine Platzierungsrunde, die am Vormittag des 11. Dezembers ausgetragen wird. In einer einfachen Gruppenphase, in der jeder gegen jeden spielt und die Ergebnisse der Vorrundenspiele gegen die auch in dieser Runde antretenden Vereine übernommen werden, werden die Plätze neun bis 14 ausgespielt.

Die Finalrunde wird ebenfalls am 11. Dezember mit einer Zwischen-Gruppe im Modus jeder gegen jeden stattfinden. Auch hier werden die Ergebnisse aus den Spielen der Gruppengegner aus der Vorrunde mit übernommen. 

Somit gilt es, bereits in der Vorrunde eine gute Ausgangsposition für die Finalrunde zu schaffen. Die vier Bestplatzierten qualifizieren sich in dieser Gruppenphase für das Halbfinale.

Dort treffen die Plätze eins und vier sowie zwei und drei im direkten Duell aufeinander. Die Sieger ziehen in das Finalspiel ein, die Verlierer spielen Platz drei aus. Titelverteidiger ist der SV Werder Bremen. 

Der Zeitplan

Eröffnet wird das Turnier am 10. Dezember um 9 Uhr mit der Begegnung des FC Eintracht Northeim gegen den VfL Wolfsburg, im Anschluss tritt der 1. FC Köln gegen die TSG 1899 Hoffenheim an. Bis 13:30 Uhr soll die Gruppe A in ihrer Gesamtheit ausgespielt sein. 

Im Anschluss startet die Gruppe B mit dem Spiel FSV Mainz 05 gegen FC St. Pauli und Hertha BSC Berlin gegen den HSV. Ende der Gruppenspiele der Gruppe B ist um 18:17 Uhr. Am Sonntag startet die Austragung der Platzierungsspiele „9 bis 14“ ab 9 Uhr, die Zwischenrunde zum Erreichen des Finales startet ab 11 Uhr. Das Finale des Turniers ist um 15:30 Uhr Uhr.

Eintritt

Zuschauerinnen und Zuschauer unter 18 Jahre können das Turnier kostenlos besuchen. Erwachsene zahlen vier Euro pro Tag.

Gastfamilien gesucht

Auch wenn bereits einige Gast-Familien gefunden worden sind, wies der FC Eintracht Northeim noch einmal darauf hin, man suche weiterhin Familien, die Spieler der Gäste aufnehmen könnten.

Lob an Stadt Northeim und die Handballer des NHC

Besonderes lobenswert wurde im Rahmen der Planung des Turnier auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Northeim sowie den Handballern des Northeimer HC hervorgehoben.

Fotos: hakö

Erlesenes Teilnehmerfeld beim „KSN+VGH Junior Cup 2016“ - Bundesliga-Atmosphäre in Northeim  - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv